Informationen

functional training

Funktionelles und funktionales Training trainiert zum einen dem Gelenk entsprechende Bewegungen (funktionell), zum anderen Bewegungen, die die Muskulatur für eine bestimmte Funktion, für eine bestimmten Anforderung stärken sollen (funktional). Dies kann sowohl am Gerät, mit Kleingeräten oder auch gänzlich ohne Gerät erfolgen.

Das Ziel ist es Sportler, egal ob diese für in einer spezifische Sportart verankert sind oder reine Freizeit/Gesundheitsportler sind, optimal auf den Einsatz in ihrer Sportart und im normalen Alltag vorzubereiten.

Im Fokus steht die Qualität der Bewegung, der Bewegungsabläufe und der Muskelfunktionen, um so eine Leistungssteigerung zu erzielen. Als Basis werden sportartübergreifende und alltagsorientierte (Grund-)Übungen genommen und Archetypen trainiert, die in beinahe allen Sportarten oder Alltagsbewegungen vorkommen. Dazu gehört Grundsätzliches wie Laufen, Springen, Hüpfen, Drehen, Aufstehen, Aufrichten, Heben und Tragen, also auch typische Übungen aus dem Gewichtheben, der Leichtathletik, des Boxens und des Turnens.

Höchste Bedeutung hat hier die Stabilisation von Gelenken und dem gesamten Rumpf (Core Stability) , um die Eigenwahrnehmung von Muskeln, Sehnen und Gelenken zu sensibilisieren und so Bewegungsabläufe zu optimieren und Verletzungen vorzubeugen (Verletzungsprophylaxe) .

Um Bewegungsabläufe optimal auszuführen, ist eine hohe Beweglichkeit und Koordination von Nöten, so dass auch diese Fähigkeiten genauso wie Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer trainiert werden müssen und werden.

Aufgrund dessen sind viele, um nicht zu sagen alle, Übungen im functional training ganzheitliche, also den ganzen Körper fordernde Übungen, selten Isolationsübungen, und somit auch komplexe Übungen, also Übungen, die über mehrere Gelenke gehen und die intermuskuläre Koordination fordern und fördern.

Zudem wird nach Möglichkeit der gesamte vom Gelenk ermöglichte Bewegungsradius genutzt. Komplexe Übungen, mehrgelenkige Übungen sind anspruchsvoll, aber genau das was im Sport und Alltag gefordert wird.

Geräte/Flächentraining

Trotz der Vorteile des functional trainings ist es durchaus sinnvoll oder notwendig auf das Training am Gerät zurückzugreifen, um gezielt eine bestimmte Muskulatur aufzubauen. Sei es um spezifisch Kraft aufzubauen, sei es um nach einer Verletzung vorsichtig wieder auf eine Belastung vorzubereiten.

Hierzu wird gerne auf das Gerätetraining zurückgegriffen, da sehr isoliert eine Muskelgruppe angesprochen werden kann.

Auch das spezifische Bodyforming kann durch Isolationsübungen am Gerät gezielt trainiert werden.